KINDERBRILLEN

Kinderbrillen…

…für eine bessere Lebensqualität

Kinderbrillen sollen auf jeden Fall „cool“ sein. Doch es gibt noch andere Dinge, auf die Eltern darüber hinaus achten sollten.

Kinder selbst können oft nur schwer erkenn und beurteilen, ob Sie eine Brille brauchen.
Ein angeborener Sehfehler bei Kindern, ist für diese ein Teil der Wirklichkeit geworden, denn sie kennen es nicht anders. Dies trifft vor allem bei Kleinkinder zu, die sich noch nicht, oder noch nicht gut artikulieren können.

kinderbrillen_optik_boelter_maedchen

Die richtige Wahl

Wenn man eine Brille für ein Kinde auswählt, sollte man dieselben Qualitäts-Maßstäbe ansetzen,
wie bei sich selbst. Dabei sollte das Kind ausreichend mit einbezogen werden, so dass es sich über die Brille freut und Verantwortung dafür übernimmt. Natürlich sollte die Brille toll aussehen, doch am Wichtigsten ist, dass sie gut sitzt und bei besonders aktiven und sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen, auch von der Material-Belastbarkeit alles mitmacht.

Die Brille sollte robus, aber auch flexibel sein, damit der Reparatur-Gang zum Optiker nicht zur Regelmäßigkeit wird. Sie sollte haltbar sein und die Freiheit des Kindes so wenig wie möglich einschränken. Deshalb sollte sie z.B. mit Hilfe von Nasenpads auch verstellt werden können und somit sicherstellen, dass die Brille richtig sitzt und die Wimpern die Gläser nicht berühren und verfetten.


Auszug aus unseren Kinderbrillen-Marken

logo_adidas logo_lilifee logo_haribo logo_eschenbach logo_oio logo_rayban